Schüler im Waisenhaus

Schuljahr

  • Mgr.Gabriel Julmice bedankt sich für die finanzielle Unterstützung von monatlich 3.000 € seitens der HAITI-Hilfe für die Alphabetisierungskurse im Schuljahr 2013-2014. Zurzeit finden an 67 Standorten Alphabetisierungskurse statt, davon 41 Grundkurse (820 Teilnehmer) und 26 Kurse für Fortgeschrittene (520 Teilnehmer). Um diese Kurse durchführen zu können, werden 67 Kursleiter (Moniteure) benötigt und 9 Verantwortliche, die die Projektarbeit vor Ort organisieren. Die geordnete Durchführung des Gesamtprojekts ist in Händen von 2 Referenten des BDE (Bureau Diocésain d’Education).

    Die Ausbildung der Alpha-Kursleiter fand bereits im September und Oktober 2013 statt. Dabei war die Bodenerosion, Entwaldung, Schutz der Bäume und Pflanzung neuer Bäume ein bedeutender Unterrichtsstoff.
  • Im Rahmen der Partnerschaft mit der HHS (HAITI-Hilfe Schramberg) nehmen 6 Pfarreien/Kommunen an diesem Projekt teil. In zwei Gemeinden (Plaisance, Chatard) machen bei der Wiederaufforstung nicht nur die Teilnehmer der Alphabetisierungs-kurse mit, sondern auch Schüler von drei Pfarrschulen und deren Eltern. In einer anderen Gemeinde (Gobert) sind nur die Schüler einer Pfarrschule und deren Eltern an den Wiederaufforstungsarbeiten beteiligt.
  • Die Arbeiten bei der Wiederaufforstung vom  Schuljahr 2012-2013 wurden auch während der Sommerferien in vielen Gemeinden fortgesetzt, da die Baumschulen und die gepflanzten Bäumchen Pflege benötigten.
  • Im November wurde mit Vorbereitungsarbeiten für die Baumschulen begonnen. Der Boden muss mit Spezialdünger vorbereitet werden, um hinreichend Dünger für die Baumsetzlinge in ihren Plastiksäckchen zu erhalten. Im Dezember und Januar erfolgt die Aussaat. Im Mai und Juni 2014 werden die Setzlinge auf die Gemeinden verteilt und eingepflanzt. Insgesamt sollen 24.000 Obstbäume und Waldbäume gepflanzt werden.
  • Wenn die Zusammenarbeit mit der internationalen Schülerorganisation „Plant for the Planet“ anläuft, wird die Zahl der zu pflanzenden Bäumchen erheblich zunehmen. Deshalb sollen dann weitere Gemeinden und Schulen einbezogen werden.
  • Mgr. Gabriel Julmice bedankt sich herzlich bei den Spendern der HAITI-Hilfe. Er bedankt sich auch im Namen aller haitianischen Projektteilnehmer, die zu den Ärmsten der Armen gehören.

Helfen Sie mit!

Gemeinsam etwas bewegen


Werden Sie Mitglied in unserem Verein und setzen Sie sich für Kinder und Familien in Haiti ein. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.
Mitglied werden
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK